www.spotlight-theater.de www.spotlight-theater.de www.spotlight-theater.de www.spotlight-theater.de
www.spotlight-theater.de
Der nackte Wahnsinn
Der Bürger als Edelmann
20 Jahre Spotlight
In achtzig Tagen um die Welt
Die Räuber
Figaros Hochzeit
Emilia Galotti
Eros und Psyche
15 Jahre Spotlight
Die Widerspenstige
Die Stadt der Hände
Zieh den Stecker...
Unter Geiern
Top Dogs
10 Jahre Spotlight
Die Physiker
Jedermann
Off Broadway
Herr Müller-Lüdenscheidt, bitte..
Der letzte Vorhang
Es war die Lerche
Schwarz auf Weiß
Studentenfutter & SMS
Die Panne
Augenblicke der Entscheidung
Das Tagebuch eines frommen Chaoten
Amphitryon
Die Ecke
www.spotlight-theater.de

Emilia Galotti

Autor:
Gotthold Ephraim Lessing

Aufführungstermine:
10. + 11.03.2012
im Joachim-Neander-Haus

Weitere Infos zum Projekt:

Ein verliebter Prinz, eine schöne Frau, eine geplante heimliche Hochzeit, ein intriganter Gehilfe, eine eifersüchtige Gräfin, und schon hat man die Zutaten, aus denen Lessing sein Trauerspiel „Emilia Galotti“ geschrieben hat:

Der Prinz von Guastalla ist besessen davon, Emilia Galotti, Tochter aus bürgerlichem Hause, zu seiner Geliebten zu machen. Als er seinem Kammerherrn Marchese Marinelli von seiner Liebe erzählt, erfährt er, dass Emilia noch am selben Tag heiraten soll. Der Prinz gibt Marinelli freie Hand, und so schmiedet dieser intrigante Pläne, um die Hochzeit zu verhindern. Gleichzeitig will der Prinz selbst sein Glück versuchen und bedrängt Emilia in der Morgenmesse vor der Hochzeit.

Nachdem Marinellis Plan, den Bräutigam Graf Appiani als Gesandten ins ferne Massa zu schicken, scheitert, lässt er ihn durch einen Hinterhalt ermorden. Von dem allen erfährt der Prinz erst später in seinem Lustschloss. Dorthin lässt Marinelli Emilia nach dem Überfall bringen. Als Emilia vom Tod ihres Bräutigams erfährt und die Intrige des Prinzen und Marinellis offensichtlich wird, erfleht sie von ihrem Vater einen Dolch, um sich selbst zu töten. Dieser verweigert ihr diese Bitte, ersticht sie aber aus Gnade selber.

Leider kein Happy End – auch bei Spotlight nicht. Aber dafür haben wir das Stück in klassischer Sprache durch moderne Kostüme und Bühnenbilder sowie die eine oder andere Überraschung zu einem interessanten Theaterabend verarbeitet, der unseren Zuschauern hoffentlich lange im Gedächtnis bleibt!

www.spotlight-theater.de

© 1996 - 2017 by spotlight

Impressum
V.I.P.
Ev. Kirchengemeinde Erkrath

Facebook Twitter Instagram